• 0341-999 99 44
  • info@rollobox.de
DRUCKEN ALS PDF SPEICHERN

Du hast Fragen?  Hier findest Du einige Antworten und Informationen. Sollte Deine Frage hier nicht beantwortet werden, dann melde Dich bei uns.

 

Was bedeutet Perlex oder perlmutbeschichtet?

Eine Perlex- oder Perlmuttbeschichtung erhöht den Reflektionswert von Sonnenschutzprodukten. Die Sonnenstrahlung wird stärker reflektiert, die Hitzeenwicklung dadurch reduziert. Eine Perlexbeschichtung ist in jedem Fall dort zu empfehlen, wo Wärme effektiv reflektiert werden soll. Eine Montage nahe der Glasscheibe ist hier notwendig.

 

Was bedeutet für den Bildschirmarbeitsplatz geeignet?

Stoffe, die diese Eigenschaft haben, dienen dazu, störende Reflexionen und Blendungen auf dem Bildschirm zu vermeiden. Bitte beachten Sie, dass die Werte sich immer den Himmelsrichtungen anpassen.

Der entscheidende Wert ist der hier der Transmissionswert, da dieser das Ausmaß von Reflektionen und Blendungen am Bildschirm bestimmt. In Abhängigkeit der Himmelsrichtung sind folgende Transmissionswerte von Sonnenschutzanlagen zulässig:

Süden: 0-5%

Westen/Osten: 2-6%

Norden: 15-20%

Erfüllt ein Stoff diese Anforderungen, so wird er als "für Bildschirmarbeitsplatz geeignet" gekennzeichnet.

 

Was bedeutet feuchtraumgeeignet?

Stoffe mit dieser Qualitätsangabe eignen sich insbesondere für Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit, können aber natürlich auch in anderen Räumen eingesetzt werden.

 

Was versteht man unter Dim-out und Black-out (Verdunklung)?

Dimout- und Blackout-Stoffe zählen zu den abdunkelnden Stoffqualitäten. Wesentliches Kriterium für eine Klassifizierung als Dim-out- oder Black-out-Stoff ist der Licht-Transmissionswert. Black-out-Stoffe sind absolut lichtundurchlässig, weisen folglich einen Transmissionswert von 0 auf. Dim-out-Stoffe sind gering lichtdurchlässig und haben einen Transmissionswert von maximal 20 %.

 

Was ist schwer entflammbar?

Stoffe, die schwer entflammbar sind, haben folgen Klassifikationen.

A2 - nicht brennbar nach DIN 4102-A2 (auf Anfrage)

B1 - schwer entflammbar nach DIN 4102-B1 (hier im Online-Shop erhältlich)

US - schwer entflammbar nach USA-Norm NFPA/701 (auf Anfrage)

M1 - schwer entflammbar nach französicher Norm M1 (auf Anfrage)

 

Was versteht man unter Absorption, Reflektion und Transmission?

Absorption: Dieser Wert bestimmt den Teil des Lichtes, der vom Stoff aufgenommen wird.

Reflektion: Dieser Wert bestimmt den Teil des Lichtes, der vom Stoff reflektiert wird.

Transmission: Dieser Wert bestimmt den Teil des Lichtes, der durch den Stoff gelangt.

(Alle drei Werte ergeben zusammen immer 100%)

 

Was versteht man unter offener, Hülsen- und Kassettenmarkise?

Offene - Markisen, bei denen das Tuch und die Gelenkarme ungeschützt der Witterung ausgesetzt sind.

Halbkassette/Hülsen: Halbkassetten – auch Hülsenmarkise genannt – sind eine Gelenkarmmarkise, bei der das Markisentuch und die Welle im eingezogenen Zustand gegen Regen und Verschmutzung geschützt sind. Die Gelenkarme bleiben offen.

Kassetten: Kassettenmarkisen – auch Vollkassette genannt – sind Markisen, bei denen sowohl das Tuch, die Tuchwelle und die Gelenkarme in einer Kassette geschützt sind.

 

Was ist ein Volant bzw. ein Vario Volant bei Markisen?

Ein Volant wird in aller Regel bei offenen Gelenkarmmarkisen oder bei Hülsenmarkisen eingesetzt (selten bei Kassettenmarkisen). Dieser Tuchabschluss versteckt die nach vorne sichtbare Armtechnik. Gerade bei niedrigem Sonnenstand kann der Volant zusätzlichen Schatten spenden. Im Firmen oder Gastronomie Bereich sind bedruckte Volants eine zusätzliche Werbefläche. Ein Vario-Volant lässt sich manuell oder elektrisch zusätzlich ausfahren (bis 150 cm).

 

All-Weather-Stoff (Markisentücher)

Durch eine spezielle Beschichtung und Webart des Stoffes können diese auch bei schlechtem Wetter als Regenschutz genutzt werden. Bei starkem, andauerndem Regen sollten auch diese eingefahren werden.

Zudem sollte der Neigungswinkel der Markise so eingestellt werden, dass das Wasser abfließen kann.